Stiftung Mainzer Priesterseminar

Ziel: Zukunft stiften

Die Ausbildungsqualität ist von entscheidender Bedeutung für die zukünftige pastorale Arbeit in den Gemeinden. Deswegen ist es das Ziel der Stiftung Mainzer Priesterseminar, die Priesteramtskandidaten zu fördern, damit sie aufgrund ihrer menschlichen und geistlichen Bildung gute Seelsorger werden: im Glauben gestärkt, den Menschen zugewandt, sensibel und kontaktfähig. Diesem Ziel dienen besondere Studienveranstaltungen wie Besuch von kulturellen Veranstaltungen, Fahrten zu historischen und gegenwärtigen Stätten unseres Glaubens, zu kulturell und kunsthistorisch bedeutsamen Orten sowie Begegnungen auf interkonfessioneller, interreligiöser und gesellschaftspolitischer Ebene.

Zeichen setzen

Zweck der Stiftung ist die Förderung des Priesterberufs und der Priesteramtskandidaten, insbesondere im Mainzer Priesterseminar. Durch die Stiftung soll gesichert sein, dass auch inNotlagen die Ausbildung und Formung von Priestern gewährleistet bleibt. Dies geschieht durch Unterstützung und Durchführung konkreter Hilfsmaßnahmen,

  • die auch die Mitsorge um die Priester in der Mission umfassen,
  • wie die Gewährung von Ausbildungsbeihilfen,
  • die Durchführung von besonderen Ausbildungskursen und sonstigen Veranstaltungen,
  • in Ausnahmefällen auch die Finanzierung von Baumaßnahmen.

Geschichte

Nach dem ersten Weltkrieg wurde das „Priesterhilfswerk katholischer Frauen“ in unserem Bistum gegründet. In Zeiten großer Not unterstützte es die Ausbildung zum Priester. 1941 wurde daraus das „Päpstliche Werk für Priesterberufe“ (PWP), welches das gleiche Ziel verfolgte (später: Päpstliches Werk für geistliche Berufe: PWB). Weihbischof Josef Maria Reuß betraute 1958 ein Kuratorium mit der Verwaltung des Fonds und beauftragte den Priester Wilhelm Schröder mit dessen Leitung. So hieß dieses Gremium bis zum Jahr 2002 nach seinem ersten Direktor „Wilhelm-Schröder-Fonds“.

Am 27. Juni 2002 wurde daraus die „Stiftung Mainzer Priesterseminar“ als rechtskräftige kirchliche Stiftung des öffentlichen Rechts. Somit wurde die Einrichtung gemeinnützig und ist berechtigt, Spendenbestätigungen auszustellen.

Stifterin oder Stifter werden

Wenn Sie selbst Stifterin oder Stifter werden wollen, wenden Sie sich bitte für ein persönliches Gespräch an den Regens des Priesterseminars:

Dr. Tonke Dennebaum

06131/266 210
regens@bistum-mainz.de

Spenden erbitten wir auf das Konto bei der Pax-Bank Mainz:

IBAN DE90 3706 0193  4001 7770 55
BIC: GENODED1PAX

Stiftung Mainzer Priesterseminar
Augustinerstraße 34
55116 Mainz
06131/266 0

Wir danken Ihnen herzlich für Ihre Unterstützung!


 

Satzung der „Stiftung Mainzer Priesterseminar“

Satzung als PDF

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen